Amazon Fire TV

By | 5.3.2015

Ich habe ja inzwischen so manchen Streamingdienst hassen gelernt. Von „geht nicht“, über „ruckelt nur noch“ und „gibt keine TV-App dafür“ bis hin zu „Röhre war besser als euer sogenanntes HD“ habe ich ja alles durch. Egal ob deutsche oder amerikanische Dienste: Alles Müll. Sie unterscheiden sich nur zwischen „Müll Standard“ und „Sondermüll“.

Darum war ich auch skeptisch, als ich Amazon Fire TV kaufte. Eine kleine Box mit Fernbedienung ohne nennenswerte Tasten sollte ein gutes Produkt sein? Und das soll neben dem Abo noch knapp 100,-€ kosten? Und das, wo Amazon doch überall als das „böse US-Unternehmen“ deklariert wird, weil Verdi & Presse nicht mitdenken? Na mal sehen …

Auspacken und Einschalten

Die Hardware kommt im typischen Amazon-Paket: Frustfrei und schnell zu öffnen. Wer schon mal Amazon gekauft hat, der weiß was ich meine.

Einschalten war … ungewohnt. Einfach Stecker an anschließen – fertig. Also Strom, LAN-Kabel und Kabel an den TV. Das war es dann auch schon. Keine Hexerei und kann jeder.

Die Box hat keinen Schalter. Das Ding ist an, wenn Strom da ist.

Beim ersten Einschalten meldet sich die Box mit dem Amazon-Account an, der die Amazon Fire TV bestellt hat. Vorher wird automatisch nach Updates gesucht. Und danach geht’s auch schon los. Filme, Serien, Dokus, ….. TV gucken bis der Arzt kommt.

Die Menüführung

Das Menü läuft flüssig wie man es von Smartphones gewohnt ist. Schnell, ohne Verzögerung. Die Oberfläche ist aufgeräumt und übersichtlich.

Man kann sich durch das Angebot mittels Fernbedienung klicken, oder man sagt Amazon Fire TV was man sehen will. Kein Witz! Die Spracherkennung erfordert kein lästiges Training. Einfach Knopf auf der Fernbedienung drücken, sagen was man gucken will, und schon geht’s los. Der Filmabend startet ohne Downloads, ohne Menüklicking ohne Vorbereitung, ohne Stress!

Bei Amazon Fire TV geht’s auf „los“ wirklich sofort los. Das überzeugt mich.

Amazon Fire TV kann mehr

Etwas das viele nicht wissen: Diese kleine Box von Amazon kann noch viel mehr. Sie greift auf den Amazon-App-Store zu und hat somit die Möglichkeit, alles aus dem Netz rauszuholen -nicht nur Filme und Serien.

Neben Spiele und Informationen gibt es auch Radio-Apps wie z.B. „TuneIn“ (das werden einige kennen schätze ich) oder … mein allmorgendlicher Favorit: Eine App, die Kaminfeuer mit Ton abspielt. Das und dazu morgens Kaffee …. Ein Traum wird wahr und der Tag beginnt entspannt. Einfach toll.

In Wahrheit ist die Amazon Fire TV Box ein Multifunktionsgerät, das den Fernseher sinnvoll ergänzt. Dabei wirkt sie weder aufdringlich, noch gibt es chaotische oder unverständliche Funktionen oder zweckfreie Untermenüs die keiner braucht.

Fazit Amazon Fire TV:

Die kleine Wunderbox bietet seinem Besitzer etwas, das ich als „Wow-Effekt“ bezeichne. Sie ist einfach von jeder Hausfrau zu bedienen, und bietet Nerds immer noch genug Spielräume.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Amazon Fire TV auf Amazon.de