Freier Markt und Ladekabel

By | 5.7.2017

Freie Märkte sind wichtig. Sie sind nicht nur für Unternehmen eine wichtiger Baustein des Erfolgs, sondern zunehmend auch für den Privatmensch. Also zum Beispiel ich. Dies zeigt sich immer dann, wenn es Produkte in Deutschland nicht zu kaufen gibt.

Wer glaubt, man könne in Deutschland alles kaufen was das Herz begehrt der liegt falsch. Bereits zum vierten Mal kaufe ich im Ausland, weil es hier einfach nichts gibt. Beim letzten Mal vor drei Wochen, als ich einen Adapter von Typ 2 auf Schuko kaufen wollte, stieß ich wiederholt an die Grenzen des deutschen Marktes. In Deutschland kann man sowas nicht kaufen. Es gibt das einfach nicht. Auch nicht auf Amazon. Und im Elektrofachhandel schon gar nicht.

Da bleibt einem nur der Blick nach Europa – oder alternativ der Weltmarkt. Und spätestens jetzt wird klar, warum die Länder den freien Handel brauchen.

Dieses Mal musste ich nicht bis nach China gucken. Dieses Mal reichte es, bis in die Niederlande. Und dort konnte ich den Adapter dann bestellen. Dank EU und so weiter, war die Zahlung problemlos, der Versand kinderleicht, und der Empfang des Pakets war wie Weihnachten.

Ich möchte damit sagen, das man gegen Freihandel sein kann. Man kann auch gegen G7-Treffen sein und den G20-Gipfel in Hamburg ablehnen. Nur Sinn hat es keinen.

Die Welt wächst zusammen. Und besser man redet miteinander, als das man aufeinander schießt.