Was weiß Facebook wirklich?

By | 28.3.2016

Nein, das ist jetzt nicht noch so ein Anti-Facebook-Post. Viel mehr steht heute das wahre Können dieses Unternehmens im Mittelpunkt meines Focusses. Es folgt jetzt mal eine Liste mit Inhalten, die Facebook von mir bekommt. Und wenn ich die Facebook nicht gebe, dann hat Facebook das nicht. Die Liste erfüllt dabei nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Und es betrifft auch nicht mein Facebook-Profil, sondern es geht ganz allgemein darum, was Facebook von uns Nutzern bekommt, wenn wir es eintragen.

  • Name, Vorname
  • E-Mailadresse
  • Geschlecht (Zwitter ausgenommen)
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Arbeitgeber
  • Interessen
  • Politische Ausrichtung
  • Termine
  • Konsistenz des Stuhlgangs in Abhängigkeit der Urindichte

Und dann gibt es Dinge, die wir Facebook nicht mitteilen, weil Facebook das technisch von alleine analysieren kann. Und das was Facebook da an Informationen abgreift, kann jede andere Website auch abfragen, speichern und weiterverwerten.

  • Betriebssystem
  • Browser
  • Smartphone / Laptop / Desktop inkl. Betriebssystem und so weiter
  • Browserverlauf

In beiden Listen schreien die Datenschützer laut auf, das man da nix reinschreiben soll. Und Facebook speichert alles. Und die wissen alles. Und Facebook ist überhaupt total böse. Und schlimmer noch: Facebook arbeitet mit den Geheimdiensten zusammen ….. Privatsphäre, …. Verschlüsselung meiner Urlaubsfotos ist zwingend erforderlich, …. ich nehme an ihr kennt die üblichen Vorwürfe.

Und dann? Tja, und dann kam gestern. Genauer gesagt: Gestern um 17:58Uhr. Dieser Moment rückte Facebook und die Geheimdienste in ein völlig anderes Licht. Zum besseren Verständnis muss ich noch hinzufügen, das ich in diesem besagten Moment auf der A7 Richtung Süden war.

Um 17:58Uhr, als ich auf der A7 in Deutschland in Richtung Süden gefahren bin, bekam ich von Facebook eine Nachricht.

Wo bin ich?

Wo bin ich?

Facebook glaubte, ich sei in Lahore. Das ist offenbar in Pakistan (habe ich überprüft und für richtig befunden). Und dort hat sich laut Facebook eine Explosion ereignet, von der ich betroffen sein soll. Nur um das klar zu stellen: Die Abweichung betrug lediglich 7.200km. Die Genauigkeit ist verblüffend.

Wenn Facebook so ungenau arbeitet, und die Geheimdienste sich auf solche Aussagen verlassen, ….. merkste selber, oder? Und da fragt Facebook allen ernstes, ob es mir gut geht?