Excrementum Caninum

By | 3.10.2014

Also, es gibt ja immer wieder mal Momente im Leben, die einem sagen: Sag nix. Gestern hatte ich mal wieder solch einen Moment. Aber ich sage jetzt trotzdem etwas dazu.

Excrementum Caninum ist nichts anderes als Hundekot. Und Hundekot findet Anwendung in der Homöopathie. Ob das Geschmacklos ist? Keine Ahnung. Probiert habe ich es nicht. Aber eine gewisse Grenze wird hier dann wohl doch überschritten.

Darauf aufmerksam geworden bin ich durch einen Tweet. Und ich dachte ich lese nicht richtig. Also: Erstmal weiter im Web herumschnüffeln.

In den Suchergebnissen tauchte dann eine Seite auf, die den Anschein macht, sich der Homöopathieforschung zu widmen. Doch diese Seite ist wohl ziemlich gefährlich.

Kaspersky – mein Internetsecurityprogramm  das ich sehr schätze – sagt, ich solle da lieber nicht hingehen. Warum? Weil die Seite einen Trojaner für den Nutzer bereithält.

homoeoopathieforschungDas ist nicht so toll, wenn sich eine seriöse Website solcher Mittel bedient.

Aber gut. Es gibt ja noch andere Internetseiten dazu. Und mein Hauptaugenmerk lag jetzt eher auf das, wofür Hundescheiße gegessen angewendet wird. Und wie wir es gewohnt sind, hilft Hundekot scheinbar gegen alles. Es folgt eine Liste, die jedoch längst nicht vollständig ist, weil es gaaanz viele Einsatzmöglichkeiten zu geben scheint.

  • Nesthockersyndrom (Kinder, die nicht von zu Hause ausziehen wollen)
  • Minderwertigkeitsgefühl
  • Morbus Crohn
  • Migräne
  • Lernverweigerung
  • Heuschnupfen
  • Herpes
  • Anorexie
  • Bauchschmerzen
  • krampfartiger Stuhlgang
  • Hitzewallungen
  • Bronchitis
  • Ermüdungsgefühle
  • Sich für seine Eltern schämen
  • …. ich hör auf. Ich lache mich gerade kapuuuuutt

Gegen das Nesthockersyndrom wirkt Hundekot bestimmt. Wenn es zu Hause nur noch Scheiße zu fressen gibt, dann zieht der Nachwuchs bestimmt aus. Deshalb glaube ich zumindest bei dieser schweren Krankheit an die gnadenlose Wirkung des Medikaments Hundekacke.

Was ich wirklich heftig finde, ist die Tatsache, das ja gerade die Liga der Homöopathen, Heilpraktiker und sonstiger Zauberdoktoren behaupten, die Pharmaindustrie erfinde immer wieder neue Krankheiten. Ein Opfer dieser sich ständig wiederholenden Behauptung ist ADHS.

Aber wenn ich mir die “Anwendungsgebiete” so anschaue, dann muss ich doch mal festhalten, das gerade die heiligen Homöopathen Gefühle, Gedanken und Situationen als Krankheiten identifizieren, welche umgehend behandelt werden müssen. Langfristig natürlich. Denn werden erfundene Krankheiten lange behandelt, kann die Homöopathie viel verkaufen. Über Monate hinweg klingelt da die Kasse. Und das nicht zu knapp.

Mein persönliches Fazit: Ich wende mich auch weiterhin vertrauensvoll an meinen Hausarzt und meine Stammapotheke. Und ich huldige im täglichen Abendgebet der Existenz der Pharmaindustrie …. die neben anderen Produkten auch Globuli herstellt.

2 thoughts on “Excrementum Caninum

  1. absinthkoenigin@negteit.de'Schnupfi

    Tja, wenns Medikamente sind, die man zur Heilung bekommt, sind diese böse. Sinds Globuli: Dann preiset den Herrn ob dieses großen Glücks!!!

Comments are closed.